Agria Einachser - AGRIA 1700 D E79
  Meine Maschinen
  => AGRIA 1600
  => AGRIA 1300
  => AGRIA 1700 D E75
  => AGRIA 1700
  => AGRIA 1700 D E79
  Home
  Kontakt
  Gästebuch
AGRIA 1700 Diesel

Die AGRIA 1700 D hat einem 402 ccm Vierakt-Dieselmotor von Hatz
Typ:  E 79 und einer Leistung von 8 PS.
 
Diese Maschine nutzen wir rein nur als Zugmaschine für den  Triebachsanhänger Fabrikat: Völker-Hebstahl. Mit der Kugelkopfanhängerkupplung kann somit auch noch ein 2.Anhänger
angekoppelt werden.
Durch die Nutzlast von 1000 Kg für den Anhänger verbunden mit der Triebachse und den zuschaltbaren Differenzialsperren der Maschine,
haben wir ein Allrad-Fahrzeug, dass eigentlich vor keinem Gelände aufgibt.

Der Einachsschlepper wurde 1969 gebaut und 2016 komplett restauriert.


Der Ur-Zustand des Völker-Triebachsanhängers







Der Ursprungszustand der AGRIA 1700 D mit HATZ Motor E79







Zu Anti-Banner hinzufügen


Nun einige Bilder von der Restaurierung der Zugmaschine




HATZ-Motor E79 noch komplett



Kurbelwelle mit Ölschöpfer und Ölmeßstab



Getriebedeckel mit Schalthebel und Kupplungsstift



Bremsbeläge total mit Öl verklebt, infolge des defekten Wellendichtringes




Radantrieb zerlegt mit Kugellager, Wellendichtring und Einzelteilen




Bremstrommeln in der Sandstrahlkabine




Getriebegehäuse beim Sandstrahlen




Alle Teile per Pinsel mit Rostschutzgrundierung gestrichen




Alle Teile per Pinsel mit Kunstharzlack RAL 6010  gestrichen





Der Motor wurde mit Alu-Spray gespritzt und die Anbauteile wieder angeschraubt.







So sieht die Zugmaschine im restaurierten Zustand nun aus.




Ab hier kommen nun Bilder über der Restaurierung vom

VÖLKER Triebachsanhänger V84





Das gesamte Fahrgestell wird komplett neu aufgebaut, alle Holzteile werden ersetzt.



Das gesamte Fahrgestell und alle Metallteile kommen zum Sandstrahlen und grundieren in eine Fachwerkstatt.




So kam das gesamte Fahrgestell und alle Metallteile vom Sandstrahlen und grundieren aus der  Fachwerkstatt zurück.



 

Die Längsträger der Pritsche wurden aus Eichenholz neu angefertigt. 




Die Triebachse wurde ausgebaut und komplett zerlegt.




Die Bremsbeläge waren " gut geschmiert " und völlig hart.




Das Differentialgetriebe war noch einwandfrei in Ordnung.




Neu gelagert, abgedichtet und mit neuen Bremsbelägen.




Das Fahrgestell ist zusammengebaut und lackiert.




Neue Holzbordwände mit Scharnieren, neuer Pritschenboden und
die Beleuchtungsanlage.



Der alte Schaltkasten für die Beleuchtungsanlage komplett neu verkabelt und auf 12 Volt umgebaut.





Hier der 12 Volt Batteriekasten und der Batteriehauptschalter.





Die Heckansicht mit größeren 2-Kammer LKW-Rücklichtern.




Nach 1 Jahr Restaurierung erzielte das Triebachsgespann beim AGRIA-Korso 2016   den 1.Platz   als originellste AGRIA.







Heute waren schon 2 Besucherhier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"